Kein Bock auf Krank sein!

Den letzten Monat über habe ich kämpfen müssen: Dauernd war ich erkältet, seit Ostern war immer irgendetwas. Total ätzend!

Vor allem dass ich meinen geliebten Sport deshalb vernachlässigen musste, hat mir zugesetzt. Und irgendwann wusste ich nicht mehr, ob ich krank bin oder ob die schlechte Laune von dem schlechten Wetter in Kombination mit dem fehlenden Sport kommt. Deshalb hab ich mich auf andere Projekte konzentriert. Ich habe mich für Masterstudiengänge beworben und mir mehrere Nähprojekte raus gesucht. Eines davon war ein Sommerkleid, dass ich auf die Hochzeit einer Freundin in diesem Monat anziehen wollte.

Wie ihr in den Bildern sehen könnt, ist es ein wunderschöner knalliger Stoff und eigentlich auch ein recht simpler Schnitt. Aber aus Faulheit hab ich auf’s Messen verzichtet, und das kommt mir jetzt teuer zu stehen: ich kann kaum laufen in dem Kleid und würde ich mich hin setzen, würde vermutlich der Stoff reißen. Sowas Doofes aber auch. Aber passiert – und es ist wichtig, dass ich es so akzeptiere und mich nicht darüber ärgere. Beim nächsten Mal weiß ich es besser 😉

Tja, dafür hab ich zwei richtig coole Blusen genäht und wieder Sport gemacht – das Wetter lockt ja gerade dazu.

Ich hoffe, Du genießt auch das Wetter und lässt dir ein bisschen die Sonne auf den Pelz scheinen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.